Logo des Bürgervereins Buckenberg-Haidach

Satzung des Bürgervereins

Auszug aus der Satzung des Bürgervereins Buckenberg-Haidach e.V.

Präambel


Der Ursprung des Bürgervereins Buckenberg-Haidach geht aus einer Projektgruppe hervor, die 1970 von einer Anzahl engagierter Mitbü;rger des Stadtteils aufgrund der mangelhaften Infrastruktur ins Leben gerufen wurde.

Name, Sitz und Zweck

Der Verein führt den Namen "Bürgerverein Buckenberg-Haidach e.V.", er hat seinen Sitz und Gerichtsstand in Pforzheim und ist in das Vereinsregister beim Amtsgericht Pforzheim eingetragen.

Der Verein verfolgt unter Wahrung konfessioneller und parteipolitischer Neutralität ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

Hierzu gehört im Besonderen die Förderung der Heimatpflege und Heimatkunde (§ 10b Abs. 1 ESTG, Ziffer 7), der Kultur (Ziffer 4), der Volksbildung (Ziffer 5), der Toleranz und Integration (Ziffern 10 und 12), der Landschaftspflege (Ziffer 18), die Förderung der Jugend (Ziffer 2) und soziales Engagement (Ziffer 8).Darüber hinaus widmet sich der Verein der Bekämpfung des Lärms und der Förderung von Umwelt und Landschaftsschutz. Die Erhaltung und Förderung des Wohnwertes, des Schutzes bestehender Naherholungs- und Freiflächen sind weitere Ziele. Die Verbesserung der Verkehrsverhältnisse einschließlich des Öffentlichen Personennahverkehrs und die Erhaltung und Gestaltung des Ortskerns im Hinblick auf die rege Neubautätigkeit. Bei der Sicherstellung der Nahversorgung der Mitbewohner des Stadtteils bringt sich der Verein beratend ein.

Der Satzungszweck wird durch die vielschichtige Umsetzung obiger Ziele mit und für die Bürger des Stadtteils Buckenberg-Haidach sowie deren Interessensvertretung innerhalb der Gesamtstadt erreicht.

Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.



Zum Downloaden:

Satzung des Bürgervereins als pdf-Datei


Zum Öffnen des Dokuments benötigen Sie den Acrobat Reader. Sie können ihn hier kostenlos downloaden:


Adobe Reader